Direkt zum Hauptbereich

Posts

Video Specials

NaNoWriMo: Der Nein-Sager

Der NaNoWriMo läuft nun schon wieder gefüllt eine kleine Ewigkeit und anfangs war es für mich zugegebenermaßen ein wenig schwierig, in die Geschichte hineinzukommen, obwohl ich eigentlich alles so schön geplant hatte.
Dieses Mal wollte ich mit einem kompletten Plot starten mit Figuren im Kopf, deren Geschichte ich längst vor meinem inneren Auge sah. Doch bereits am dritten Tag geriet ich ins Stocken, wurde langsamer und grübelte. Irgendetwas stimmte hier nicht. Es fühlte sich nicht an, als würde die Geschichte fließen. Etwas fehlte. Etwas Wesentliches.
Spannung vielleicht? Nein, Spannung konnte es nicht sein, ich schreib doch keinen Krimi. Dennoch spürte ich, dass ich auf dem richtigen Weg war. Was mir an der der Geschichte missfiel, war nicht die Spannung, sondern die Motivation meines Protagonisten.

Wie fühlt es sich an, jemanden zu verlassen? Wer verlassen wird, trauert um eine Beziehung, fragt sich oder weiß, woran die Beziehung gescheitert ist, hegt Zweifel und stürzt in ein Loch…

Aktuelle Posts

In 8,5 Stunden startetet der #NaNoWriMo

13 Tage noch: Der NaNoWriMo beginnt